Convention Bewegt Leben 2018: Zwischen Yoga und Country Dance

von Katharina Bake

 

Ob Ganzkörperworkout, Country Dance, ein ausgiebiges Stretching, Yoga für Rücken und Nacken oder Entspannungsübungen für Kopf und Geist - die Teilnehmer der diesjährigen Fortbildung Convention Bewegt Leben „Fit und aktiv in der 2. Lebensphase“ kamen bei einem vielfältig zusammengestellten Workshop-Programm voll auf ihre Kosten. Insgesamt fanden 80 Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus Thüringen ihren Weg  in die Hallen des Sporthallenkomplexes in Jena-Lobeda.

Nach den einleitenden Grußworten von TTV Vizepräsidentin Kerstin Ischdons und einem gemeinsamen Warm Up durch die Referentinnen Dr. Gudrun Paul und Monika Bramm begannen die Workshops pünktlich ab 10.00 Uhr. Verzichten musste die Convention in diesem Jahr auf Referentin Peggy Brennecke, die ihre Teilnahme aufgrund einer Erkältung absagte. Somit wurde kurzfristig umgeplant und die übrigen 8 Workshops neu bestückt, die nun in zwei anstelle der drei geplanten Hallen stattfanden.

In diesem Jahr begrüßte der TTV erstmals die Referentin Monika Bramm aus Leipzig. Sie präsentierte den Teilnehmern zahlreiche Übungen und vermittelte wertvolle Tipps zur Stärkung des Rückens, des Nackens und den Schultern, zur Entspannung des Kopfes sowie zu verschiedenen Graden von Flexibilität durch kontrollierte Bewegungen. Dazu kamen neue Geräte wie Yoga-Blöcke und Yoga-Gurte zum Einsatz.

Referentin Gudrun Paul arbeitete in diesem Jahr mit verschiedenen Größen des beliebten Redondoballs, heizte den Teilnehmern beim Country Dance so richtig ein und überlieferte ebenfalls stärkende und entspannende Bewegungen beim fließenden Workout für den gesamten Körper.

Der Thüringer Turnverband bedankt sich an dieser Stelle bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bei den Referentinnen Gudrun Paul und Monika Bramm sowie den fleißigen Helferinnen. Zudem wünschen wir Peggy Brennecke eine gute Genesung und freuen uns bereits auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!

 

 

Zurück