Gommla's Faustballer schaffen Klassenerhalt in Verbandsliga

von Katharina Bake

Am Sonntag fanden im südthüringischen Schleusingen die Aufstiegsspiele zur Faustball- Verbandsliga statt. In der Vorwoche qualifizierten sich dazu Blau-Weiß Stadtilm, der VfB 1919 Vacha und der TUS Obergrochlitz bei der Bezirksliga- Meisterschaft in Stadtilm. Hinzu kam der ASV 1882 Gommla als vorletzter der abgeschlossenen Verbandsliga- Saison. Der TUS Obergrochlitz musste wegen Personalproblemen verzichten, so dass die verbleibenden drei Mannschaften eine Doppelrunde über jeweils zwei Gewinnsätze ausspielten.                                

Die Gommlaer Faustballer fuhren mit einem guten Gefühl nach Schleusingen, konnten sie doch an gleicher Stelle zum dritten Spieltag der Verbandsliga die Weichen in Richtung Relegation stellen. Doch zunächst spielten die Mannschaften von Stadtilm und Vacha gegeneinander. Die Vachaer begannen nervös, mit vielen Eigenfehlern und fanden gegen die routinierten Stadtilmer kein Mittel, verloren glatt mit 11:4 und 11:3. Im zweiten Spiel ging es dann für die Gommlaer gegen Stadtilm. Im Vorjahr trafen die beiden ebenfalls in der Relegation aufeinander, damals mit dem besseren Ende für Gommla, Stadtilm stieg ab. Diesmal drehten die Stadtilmer jedoch den Spieß um und gewannen beide Sätze mit jeweils 11:8. Diese Niederlage hing den Gommlaern auch im folgenden Spiel gegen Vacha noch an. Sie konnten ihr eigenes Angriffsspiel zu wenig durchbringen und verloren den ersten Satz denn auch mit 12:14. Dann lief es gegen weiterhin gefährliche Vachaer aber besser. Mit 11:7 und 11:9 in den beiden nächsten Sätzen drehten die Gommlaer das Spiel zu ihren Gunsten. Die Rückrunde verlief dann ähnlich. Stadtilm konnte sich wiederum gegen Vacha durchsetzen, wenn auch nicht so deutlich, 11:8 und 11:7. Fast so wie gegen Gommla. Dieses Spiel endete 11:7, 11:7 für Stadtilm. Im letzten Spiel konnte Gommla dann endlich über weite Strecken ein ordentliches Aufbau- und Angriffsspiel zeigen. Folgerichtig gewann man beide Sätze, 11:8 und 11:5. Damit gelingt Stadtilm der Wideraufstieg nach einer Saison Bezirksliga. Gommla schafft als Zweiter erstmals den Verbleib in der Verbandsliga und erreicht damit das gesetzte Saisonziel.

hinten v.l.: David Schleif, René Petzold, Tobias Wunderlich. Vorn v.l.: Pascal Ehlert, Lennart Hoffmann

von René Petzold

Zurück